Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Batteriemanagementsystem

BMS

Batteriemanagementsysteme (BMS) werden benötigt, wenn mehrere Zellen zu einer Batterie zusammengefasst werden. Elektromobile benötigen beispielswiese einen solchen Zellstapel, um eine hohe Reichweite zu erzielen. Durch Unterschiede im Herstellungsprozess hat jede der typisch 10-100 Zellen ihre eigene „Geschichte“ und reagiert daher anders auf Belastungszustände. Die Aufgabe des BMS ist es, die Zellen zu überwachen und dafür zu sorgen, dass es durch Lade- und Entladevorgänge zu keinen Überlastungen einzelner Zellen kommt. Unsere Kompetenz in Entwicklung, Herstellung und Erprobung von Batteriemanagementsystemen (BMS) gründet sich unter anderem auf erfolgreiche Industrieprojekte (z.B. eWolf). Darüber hinaus profitieren wir von der starken Vernetzung zu anderen Arbeitsgruppen innerhalb des IPEs sowie zu anderen KIT-Einrichtungen wie dem Kompetenzzentrum für elektrische Energiespeicherung CompetenceE.