Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Bachelor/Master-Thesis: Durchführung einer Sicherheitsanalyse für Li-ionen Batteriesysteme

Bachelor/Master-Thesis: Durchführung einer Sicherheitsanalyse für Li-ionen Batteriesysteme
job offer: links:
institute:

IPE

contact person:

Simon Bischof

Im Rahmen des Graduiertenkollegs „Energiezu-standsdaten“ werden neuartige Methoden entwi-ckelt, um Daten, die bei Erzeugung, Übertragung und Verbrauch von Energie anfallen zu verarbei-ten und auszuwerten. Im besonderen Focus ste-hen dabei Daten von Batteriespeichern, Verbrau-chern und Energiewandlersystemen.

Das IPE entwickelt anspruchsvolle Sensorik, Pro-duktionsmethoden für Leistungselektronik sowie Batteriemanagementsysteme für mobile und stati-onäre Anwendungen.

Motivation:

Im Zuge der Energiewende wird die Bedeutung von elektrochemischen Speichern in den nächs-ten Jahren bedeutend zunehmen. Diese benöti-gen komplexe Batteriemanagementsysteme (BMS) für einen sicheren und effizienten Betrieb. Li-Ionen Akkumulatoren bieten derzeit die höchste Energiedichte, was sie für Automobile und Statio-näre Anwendungen interessant macht. Im Zuge der zunehmenden Vernetzung müssen diese Systeme sowohl Safety als auch Security Aspek-ten genügen.

Arbeitsinhalte:
Im Rahmen der Arbeit soll eine Failure Mode and Effects Analysis (FMEA) eines bestehenden Bat-teriesystems durchgeführt werden. Dabei muss der Reaktion des Systems auf verschiede Feh-lerszenarien bewertet werden. Dazu sind die gän-gigen Normen wie ISO 26262 zu analysieren und das implementierte Systemkonzept zu validieren. Im Anschluss daran sollen Verbesserungsvor-schläge erarbeitet werden. Ein weiterer Schwer-punkt könnte die Entwicklung von Konzepten gegen Hackerangriffe bilden.

Ihr Profil
Studenten der Ingenieruswissenschaften oder vergleichbarer Hintergrund. Eine selbstständige Arbeitsweise wird vorausgesetzt.

Durchführung einer Sicherheitsanalyse für Li-Ionen Batteriesysteme

Batterie für Heimspeicher
Abb.1: 3kWh Batterie mit BMS für Heimspeicher
Batteriesystem
Batteriesystem
Im Rahmen des Graduiertenkollegs „Energiezustandsdaten“ werden neuartige Methoden entwickelt, um Daten, die bei Erzeugung, Übertragung und Verbrauch von Energie anfallen zu verarbeiten und auszuwerten. Im besonderen Focus stehen dabei Daten von Batteriespeichern, Verbrauchern und Energiewandlersystemen. Das IPE entwickelt anspruchsvolle Sensorik, Produktionsmethoden für Leistungselektronik sowie Batteriemanagementsysteme für mobile und stationäre Anwendungen.

Motivation:
Im Zuge der Energiewende wird die Bedeutung von elektrochemischen Speichern in den nächsten Jahren bedeutend zunehmen. Diese benötigen komplexe Batteriemanagementsysteme (BMS) für einen sicheren und effizienten Betrieb. Li-Ionen Akkumulatoren bieten derzeit die höchste Energiedichte, was sie für Automobile und Stationäre Anwendungen interessant macht. Im Zuge der zunehmenden Vernetzung müssen diese Systeme sowohl Safety als auch Security Aspekten genügen.

Arbeitsinhalte:
Im Rahmen der Arbeit soll eine Failure Mode and Effects Analysis (FMEA) eines bestehenden Bat-teriesystems durchgeführt werden. Dabei muss der Reaktion des Systems auf verschiede Feh-lerszenarien bewertet werden. Dazu sind die gängigen Normen wie ISO 26262 zu analysieren und das implementierte Systemkonzept zu validieren. Im Anschluss daran sollen Verbesserungsvor-schläge erarbeitet werden. Ein weiterer Schwer-punkt könnte die Entwicklung von Konzepten gegen Hackerangriffe bilden.

Ihr Profil:
Studenten der Ingenieruswissenschaften oder vergleichbarer Hintergrund. Eine selbstständige Arbeitsweise wird vorausgesetzt.

Ansprechpartner:
Simon Bischof Simon Bischof2Nuh6∂kit edu Tel.: 0721-608-24271 Thomas Blank thomas blankWgg5∂kit edu Tel.: 0721-608-25594