Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
N E W S
USCT_Unterstuetzungsbild

Veranstaltungen

Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE) - Campus Nord, Geb. 242
Gebaeude

Anschrift:

Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE)

Hermann-v.Helmholtz-Platz 1

D-76344 Eggenstein-

             Leopoldshafen

 

Tel.: +49 721 608 2 2027

Fax: +49 721 608 2 5594

 

> E-Mail an das Institut

> Anfahrt

> Plan Campus Nord

Stellenausschreibungen
Stellenangebote

Bei uns erwartet Sie ein

vielfältiges und zukunfts-

weisendes Aufgabenspek-

trum auf den Gebieten der

Elektrotechnik, den Natur-

wissenschaften und der

Informatik.

Weitere Informationen

Foto_Homepage_unten

Das Institut für Prozessdatenverarbeitung und Elektronik (IPE) ist spezialisiert auf die Entwicklung von maßgeschneiderten Detektor-, Trigger- und Datenaufnahmesystemen für höchste Datenraten sowie Steuer- und Monitorsystemen im weitesten Sinne.

 

Das IPE betreut die gesamte Signalkette beginnend beim physikalischen Detektoraufbau

einschließlich der Analogelektronik über die Digitalelektronik bis hin zu Datenanalyse

und -archivierung.

 

Das Zentrum für Aufbau- und Verbindungstechnik, in dem Fertigungsprozesse optimiert und Detektoren und elektronische Baugruppen bis zur Kleinserie kostengünstig hergestellt werden, steht dabei an zentraler Stelle.

 

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des IPE sind eingebettet in die übergeordnete Programmstruktur der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. (HGF).

Am IPE sind rund 70 Mitarbeiter beschäftigt, dazu kommen etwa 12 Doktoranden, 20 Studenten sowie 2 Auszubildende.

Dissertationen werden in den Fachgebieten Physik, Elektrotechnik, Informatik und Medizintechnik durchgeführt.

 

 

Aktuelles

 

Hochintegriertes Leistungsmodul mit Dickfilmsubstrat
Hochintegriertes Leistungsmodul mit Dickfilmsubstrat

RESEARCH TO BUSINESS live – Technologie-Event zum Thema Leistungselektronik

Am 23. Mai 2017 erhalten Industrieunternehmen im Rahmen der Veranstaltungsreihe RESEARCH TO BUSINESS live Einblicke in aktuelle Forschungen am KIT zur Leistungselektronik. Das IPE stellt zu diesem Anlass seine Arbeiten im Bereich leistungselektronischer Module vor. Neben informativen Fachvorträgen erhalten die Gäste eine Führung durch das Prüflabor für Batteriespeichersysteme. Zum vielfältigen Programm können Sie sich hier anmelden.


Gemeinschaftsstand von IPE und ETI auf der PCIM 2017
Gemeinschaftsstand von IPE und ETI auf der PCIM 2017

Das IPE auf der PCIM Europe in Nürnberg

Das IPE stellte seine Aktivitäten im Bereich effizienter, hochintegrierter Leistungsmodule und langlebiger Lithium-Ionen Batteriesysteme zusammen mit dem Elektrotechnischen Institut des KITs auf der PCIM Europe vor. An drei Tagen wurden Besucher über neue Konzepte und Technologien informiert und Möglichkeiten einer Zusammenarbeit diskutiert.


Gemeinschaftsstand von IPE und ETI auf der Hannover Messe 2017
Gemeinschaftsstand von IPE und ETI auf der Hannover Messe 2017

Hannover Messe 2017 – Elektromobilität mit IPE und ETI

Auf der Hannover Messe 2017 (24.04. bis 28.04.2017) stellten wir auf dem KIT-Stand aktuelle Forschungsergebnisse und Komponenten für den Antrieb von Elektrofahrzeugen vor: Batteriemanagementsysteme und Siliziumkarbid-basierte Leistungsmodule "made by IPE" zusammen mit einem Elektromotor höchster Leistungsdichte des Elektrotechnischen Instituts (ETI) .